Rechtsformumwandlungen mit einem kompetenten Partner


Wir betreuen überregional in ganz Deutschland umwandlungssteuerrechtliche Mandate von der ersten Idee bis zur Vertragsbeurkundung.

Bei der Gründung einer Firma steht die Mehrheit der angehenden Unternehmer meist vor der schweren Entscheidung, welche Art der Rechtsform sie wählen soll. Ob eine Personengesellschaft oder eine Kapitalgesellschaft infrage kommt, hängt von der Gesellschafterstruktur, der Zugehörigkeit zu Branchen, dem verfügbaren Kapitaleinsatz und Haftungsfragen ab. Auch juristische Auswirkungen der Rechtsformwahl müssen dabei stets bedacht werden. Aber auch für bestehende Unternehmen ist oftmals durch einschneidende Veränderungen wie der Aufnahme eines neuen Gesellschafters, dem Verkauf oder Zukauf eines Unternehmens, Umstrukturierungen, dem Wechsel der Branche oder vielen anderen Situationen eine Anpassung der Rechtsform vonnöten. Mit der Entwicklung des Unternehmens ändern sich oftmals auch die Ansprüche an dessen Rechtsform. Auch rein steuerliche Überlegungen können ein Grund für eine Umwandlung sein. Zielgerichtet erarbeiten wir Konzepte, die negative steuerliche Folgen im Rahmen des Umwandlungsprozesses vermeiden und stattdessen die Gesamtsteuerbelastung von Gesellschaft und Gesellschafter nach Möglichkeit mindern. Wir beraten Sie beispielsweise beim Wechsel von der Einzelfirma zur GmbH oder GmbH & Co. KG, oder auch bei Verschmelzungen mehrerer Firmen sowie anspruchsvollen Rechtsformgestaltungen. Jede Änderung der Rechtsform sollte immer mit den individuellen Unternehmenszielen zu vereinbaren sein, und wirkt sich auf das persönliche Haftungsrisiko und die Kreditwürdigkeit des Unternehmens aus. Wir unterstützen Sie daher gerne bei Ihren Entscheidungen und zeigen Ihnen Vorteile und Nachteile der einzelnen Rechtsformen auf. Im Umwandlungsprozess garantieren neben der steuerlichen auch unsere rechtliche Kompetenz und effiziente Notariats-Zusammenarbeit einen reibungslosen Ablauf. Wir führen Sie sicher durch den Vorgang der Umwandlung.